Wald und Wild - Ökologische Waldentwicklung

Radioaktivität bei Wildschweinen (Radiocesium contamination of wild boar)

.

Seit 1997 wird in Rheinland-Pfalz im Pfälzerwald und im Hochwald bei ca. 10 bis 15% der untersuchten Wildschweine eine grenzwertüberschreitende Kontamination des Muskelfleisches mit Radiocäsium von > 600 Bq/kg beobachtet (Die Herkunft dieses Nuklids ist neben oberirdischen Kernwaffentests auf den Tschernobylreaktorunfall im Frühjahr 1986 zurückzuführen). 
In dieser Studie sollte geklärt werden, wie es zu der Radiocäsiumbelastung von Wildschweinfleisch kommt.  Hierzu wurden zwischen Mai 2002 und Februar 2003 714 Mägen von erlegten Wildschweinen aus dem Pfälzerwald gesammelt und hinsichtlich Radiocäsiumgehalt und Nahrungszusammensetzung untersucht.
Es zeigte sich, dass Magen- und Fleischbelastung korrelierten und einen ausgeprägten saisonalen Verlauf mit einem Maximum im Sommer und einem Minimum im Herbst/Winter zeigten. Rottenmitglieder wiesen eine nahezu identische Belastung auf. Diese beiden Befunde deuten an, dass der Kontaminator im Sommer vermehrt und regelmäßig und in der Rotte koordiniert aufgenommen wird.
Hirschtrüffelschalenreste und grüne Pflanzenteile konnten in allen hochbelasteten Mägen nachgewiesen werden. Es ist bekannt, dass Hirschtrüffel (Elaphomyces granulatus) hohe Radiocäsiumgehalte aufweisen können. Daher werden sie als die wesentliche Kontaminationsquelle angesehen.

English Summary

Since 1997 meat of wild boar from Rhinland-Palatinate coming from areas of the "Pfälzerwald" or "Hochwald" has been contaminated with radiocesium above 600 Bq/kg in more than 10 % of all cases. Because the contamination probably happens together with the food intake a study had been initiated to investigate the correlation of radiocesium contamination of meat, stomach content and food components between May 2002 and Feb. 2003. 

It has been found that only the deer truffle (Elaphomyces granulatus) together with green plant matter occurred in all highly contaminated stomachs. Because fungi in general are known as organisms with a high radiocesium affinity, deer truffle probably function as a major cesium source for wild boar.

Weitere Links

Veröffentlichungen

Kontakt

Dr. Ulf Hohmann, ulf.hohmann(at)wald-rlp.de, Tel.: +49-6131-884-268-148