Wald und Wild - Ökologische Waldentwicklung

Berechnung eines Wildtierkorridornetzes für Rheinland-Pfalz (Calculation of a wildlife corridor network for Rhineland-Palatinate)

Wildtier-Korridorberechnungen auf der Grundlage von Satellitendaten

Ziel dieses Projektes war die Anwendung einer Landschaftsanalyse zur Entwicklung eines überregionalen bzw. landesweiten Wildtierkorridorsystems für weiträumig wandernde Tierarten. 
Die Berechnungen erfolgten mittels Cost-Distance-Modellen in der GIS-Software ArcView 3.x. Die Weiterentwicklung dieser Methode durch die FAWF führte zu stabileren Berechnungsprozessen. Dies ermöglicht vielfache Wiederholungen der Korridorberechnungen und somit z.B. die Abschätzung der Robustheit der Korridore (Eine Kurzzusammenfassung finden sie hier.  Details zur Analyse und eine kartographische Darstellung finden sie hier). 

English Summary

The development and application of a menu-driven software for modelling a wildlife corridor network concerning large-scale roaming wildlife species are presented. AS an ArcView-extension the software uses cost-distance calculations. Based on land use data characteristics, possibilities and limits of this tool are shown. IT is an appropriate approach for creating a rough corridor network at the Federal State level.

Weitere Links

Kurzfassung 

Detailkarte des berechneten Korridornetzes für Rheinland-Pfalz 

HUCKSCHLAG, D., HOHMANN, U. (2007): Entwicklung eines Programms zur menügesteuerten Cost-Distance-Berechnung in der GIS-Software Arc View 3.3 und Berechnung eines Wildtierkorridornetzes für Rheinland-Pfalz. Beiträge zur Jagd- und Wildforschung, Bd. 32 (2007), 127-134.  

Kontakt

Ditmar Huckschlag, ditmar.huckschlag(at)wald-rlp.de, Tel.: +49-6131-884-268-181