Die Edelkastanie ist für die Vorbergzone des Pfälzerwaldes zur Rheinebene hin, eine in vielerlei Hinsicht prägende und bedeutsame Baumart. In einem von der EU im Rahmen des Programmes INTERREG IV A Oberrhein kofinanzierten Projektes, wurden mit Projektpartnern aus Baden-Württemberg und dem Elsass Erhebungen zur Flächenausdehnung, zu den Waldstrukturen, zur Nutzung und Vermarktung von Holz und Früchten, zur Bedeutung als Lebensraum auch für seltene Arten aber auch zur Einwirkung von Schadorganismen durchgeführt. Diese wurden genutzt, um Handlungsempfehlungen für Forstbetriebe sowie Vorschläge für touristische Strategien zu erarbeiten. Ergänzend wurden auch Instrumente für Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit erstellt.

 

Weitere Informationen:

Potenziale und Gefährdungen der Edelkastanie (PDF; 397 KB)

Die Edelkastanie am Oberrhein - Aspekte ihrer Ökologie, Nutzung und Gefährdung - Ergebnisse des Interreg IVa-Projektes (Mitteilung 74/16 aus der FAWF; PDF; 6 MB)

Waldbau-Merkblatt Edelkastanie (PDF; 9 MB)

Literaturliste_INTERREG-Projekt (PDF; 60 KB)