Waldnaturschutz - Ökologische Waldentwicklung

Bestandesgeschichtliche und kulturlandschaftsgenetische Untersuchungen im NWR Stelzenbach durch Pollenanlyse aus Geländemulden und Holzkohlenanalyse aus historischen Meilerplätzen (von:Hildebrandt, H., Heuser-Hildebrandt, B.,Stumböck, M.) (Stand historical and cultural landscape-genetic investigations in the NFR Stelzenbach basing on pollen analysis from terrain hollows and charcoal analysis originating from historical charcoal stacks)

Kohlenmeilerplätze sind wichtige Informationsträger zur geschichtlichen Entwicklung einer Kulturlandschaft. Aus Holzkohleresten lassen sich Baumarten und ihr mengenmäßiger Anteil am verkohlten Holz analysieren. Die Altersdatierung eines Kohlemeilerplatzes ordnet diese Ergebnisse einer Zeitspanne zu. Zusammen mit Pollenanalysen aus z.B. benachbarten Muldenstandorten und archivalischen Auswertungen können historische Waldbilder und Nutzungsformen (bezüglich der damaligen Baumertenzusammensetzung) und demographische und ökonomische Entwicklungen rekonstruiert werden.

Im NWR Stelzenbach sind rund 120 Kohlenmeilerplätze gut erhalten vorhanden. Ihre Untersuchung liefert einen wichtigen Teil zur Bestandesgeschichte sowie zu den früheren Waldzusammensetzungen und -behandlungen, welche eine der Vorraussetzungen für die Interpretation der heutigen und künftigen Ergebnisse sind.

Die meisten der im Naturwaldreservat vorgefundenen Köhlerplätze waren Hangmeilerplätze.

Kontakt

Dr. Patricia Balcar, patricia.balcar(at)wald-rlp.de, Tel.: +49-6131-884-268-119