Standort und Boden - Waldmonitoring und Umweltvorsorge

Terrestrische Kalkausbringung (Terrestrial forest liming)

.

Aufgrund der Kostenvorteile - und ggf. der Potentiale zur Energieeinsparung gegenüber dem Helikoptereinsatz - sollte geprüft werden, ob moderne terrestrische Ausbringungstechnologien eine hinreichend gute Ausbringungsqualität gewährleisten. Dazu wurden im Forstamt Merzalben Testflächen mit unterschiedlichen geomorphologischen Voraussetzungen und mit unterschiedlich dicht bestockten, verschieden alten Waldbeständen ausgesucht. Überprüft wurde die Kalküberdeckung und Verblaseweite bei Verblasung nach einer Seite, in einem Fall auch die Ausbringungsqualität durch Ausnutzung des Wegenetzes mit Doppeltverblasung von 2 Seiten. 

Kontakt

Dr. habil. Gebhard Schüler, gebhard.schueler(at)wald-rlp.de, Tel.: +49-6131-884-268-113