Ökonomie der Waldnutzung - Nachhaltige Waldbewirtschaftung

Energie speichern (Storing energy)

.

Energie lässt sich vor allem als Wärme und als Strom speichern. Bereits ältere Untersuchungen aus dem Jahr 2001 haben sich mit der Latentwärmespeicherung als Schmelzenthalpie von Natriumacetat auseinandergesetzt. Sie haben beispielsweise gezeigt, dass „Natriumacetat-Latentwärmespeicher für die Holz-Sonne-Kopplung“ nicht nur wegen des stabilen Niveaus der Wärmelieferung, sondern auch wegen der Platzersparnis vorteilhaft sein dürfte. Dies ermöglicht mit der „Abwärmenutzung durch die „Trans-Heat“-Methode“, räumlich getrennte Wärmequellen und -senken kostengünstig miteinander zu verbinden.
Die effektive Speicherung von elektrischer Energie dürfte in Zukunft für „Hybridfahrzeuge zur Nutzung von regenerativem Überschussstrom“ ausschlaggebend sein. Sie würde die Mobilität in örtliche integrierte regenerative Energieversorgungen einbinden. Ein weiteres Element solcher Konzepte wird die Natriumsulfidbatterie im stationären Bereich sein. Deshalb werden derzeit „Wirtschaftliche Einsatzmöglichkeiten der Natriumsulfidbatterie“ geprüft. Dies führt zu einer „Pilotanwendung der Natriumsulfidbatterie“ in einem Unternehmen und stellt die Grundlage zur Prüfung der „Natriumsulfid-Batterie für ein Jugendhilfezentrum“  dar.

Weitere Links

Natriumacetat-Latentwärmespeicher für die Holz-Sonne-Kopplung

Abwärmenutzung durch die „Trans-Heat“-Methode

Hybridfahrzeuge zur Nutzung von regenerativem Überschussstrom

Wirtschaftliche Einsatzmöglichkeiten der Natriumsulfidbatterie

Pilotanwendung der Natriumsulfidbatterie

Natriumsulfid-Batterie für ein Jugendhilfezentrum

Kontakt

Dr. Stefan Seegmüller, stefan.seegmueller(at)wald-rlp.de, Tel.: +49-6131-884-268-127