Waldnaturschutz - Ökologische Waldentwicklung

Naturwaldreservate (NWR) in Rheinland-Pfalz als Bestandteil "Ziele und Grundsätze einer ökologischen Waldentwicklung in Rheinland-Pfalz" (Nature forest reserves (NFR) in Rhineland Palatinate "Objectives and fundamentals of the ecological wood development in Rhineland-Palatine ")

.

Naturwaldreservate sind ausgewählte Waldflächen, die sich in ihrer natürlichen Entwicklung selbst überlassen bleiben und zu sogenannten "Urwäldern von morgen" werden.

Die Auswahl und Beurteilung der Flächen, ebenso wie die Überprüfung, erfolgte nach feststehenden Kriterien: Für die Beurteilung der Repräsentativität hinsichtlich gebietstypischer Waldgesellschaften z.B. bilden die Ergebnisse zur heutigen potentiellen natürlichen Vegetation eine der Grundlagen. Weiterhin soll ein NWR eine Mindestgröße von 20 Hektar in kompakter Form haben und von Wald umgeben sein.

Mit dem Ziel, die natürliche Entwicklung von Waldlebensgemeinschaften ohne unmittelbare menschliche Beeinflussung wissenschaftlich zu untersuchen, ist in Rheinland-Pfalz seit ca. 30 Jahren ein Netz an Naturwaldreservaten eingerichtet worden. Aktuell sind 60 Naturwaldreservate mit einer Gesamtfläche von 2030 Hektar ausgewiesen. Sie dienen der Erforschung sich selbst entwickelnder Waldlebensgemeinschaften im Vergleich zu weiterhin bewirtschafteten Waldbeständen. Die Ergebnisse sind Entscheidungshilfen für den naturnahen Waldbau. Durch die Erhaltung natürlich entstandener Lebensräume und der sich daraus ergebenden Sicherung natürlich ablaufender Prozesse, ist auch ein Schutz der standortsspezifischen Artenvielfalt gegeben.

Grundsätzlich wird parallel zu jedem Naturwaldreservat ein, nach den Grundsätzen des naturnahen Waldbaus bewirtschafteter Vergleichsbestand ausgewiesen, der dem Naturwaldreservat bezüglich Standort und Bestandesaufbau entsprechen soll.

Standardmäßig findet in den Naturwaldreservaten und in den Vergleichsbeständen eine waldkundliche Aufnahme des aufstockenden lebenden Bestandes, des Totholzes und der Verjüngung statt. Hinzu kommen standörtliche Untersuchungen und Luftbildaufnahmen.

In ausgewählten Naturwaldreservaten und Vergleichsbeständen werden in Spezialuntersuchungen bestimmte Gruppen der Waldlebensgemeinschaft erforscht.

Die Untersuchungen sind auf Dauer angelegt und werden periodisch wiederholt.

Weitere Links

Naturwaldreservate (NWR) in Rheinland-Pfalz

Kontakt

Dr. Patricia Balcar, patricia.balcar(at)wald-rlp.de, Tel.: +49-6131-884-268-119