Waldschutz - Waldmonitoring und Umweltvorsorge

Entwicklungsdauer Waldmaikäfer ((Development cycle of chockchafer))

Der Klimawandel könnte dazu führen, dass sich die Waldmaikäfer zum Teil in kürzerer Zeit vom Ei zum Vollkerf entwickeln. Hierdurch würden Nebenflugstämme entstehen, die den Waldbau in den Gradationsgebieten weiter erschweren.
Zur Erfassung der Entwicklungsdauer bei unterschiedlicher Bodentemperatur wurden im Frühjahr 2011 Waldmaikäferengerlinge (L1) in zwei ca. 20 m2 große, mit Eichen bepflanzte „Bodenkäfige“ ausgesetzt. Ein Käfig ist mit einem Foliengewächshaus versehen. In beiden Käfigen wird die Bodentemperatur kontinuierlich aufgezeichnet. Ab dem dritten Entwicklungsjahr (Frühjahr 2014) sollen schlüpfende Käfer gefangen und erfasst werden.

Kontakt

Dr. Joachim Block, joachim.block(at)wald-rlp.de, Tel.: 49-6306-911-120