Waldnaturschutz - Ökologische Waldentwicklung

Die Herkulesstaude – eine auffällige Hochstaudenpflanze in unserer Landschaft

Die Herkulesstaude (Heracleum mantegazzianum) gehört zur Familie der Dolden¬gewächse (Apiaceae, auch Umbelliferae) und zählt zusammen mit Heracleum sosnowskyi und Heracleum persicum zur Artengruppe des Riesenbärenklaus. Verwandte Arten sind beispielsweise der bei uns häufig vorkommende Wiesenbärenklau (Heracleum spondylium) oder die Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris). Die Pflanzengattung Heracleum ist in Europa mit insgesamt 20 Arten vertreten.

 

Literaturhinweis:

LEßMEISTER, J., THEOBALD, M., BENEDUM, W. & GRIEßEMER, G. (2010): Die Herkulesstaude – eine auffällige Hochstaudenpflanze in unserer Landschaft. In: Westrichkalender Kusel 2010. Herausgegeben vom Landkreis Kusel (Pfalz). Druckerei Koch & Mayer, Kusel: S. 139 – 147 (PDF; 170 KB)

Kontakt

Joachim Leßmeister, joachim.lessmeister(at)wald-rlp.de, Tel.: 49-6306-911-171