Immissionsmessungen an Waldstationen des Zentralen Immissionsmessnetzes (ZIMEN)

Seit Mitte der 80er Jahre wird die Immissionsbelastung der rheinland-pfälzischen Wälder mit Hilfe von Waldstationen des Zentralen Immissionsmessnetzes – ZIMEN – erfasst. Das ZIMEN ist ein vom Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht, Messinstitut für Immissions-, Arbeits- und Strahlenschutz, in Mainz zentral gesteuertes Echtzeitsystem zur kontinuierlichen Überwachung von Luftverunreinigungen.
An den Waldstationen des ZIMEN werden Halbstundenmittelwerte der Schwebstaubkonzentration sowie der Konzentrationen der gasförmigen Komponenten Schwefeldioxid, Stickstoffmonoxid, Stickstoffdioxid und Ozon erfasst. Darüber hinaus werden die meteorologischen Parameter Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Luftdruck, Lufttemperatur, Luftfeuchte, Niederschlagshöhe und Globalstrahlung gemessen.
Weitere Informationen zum Luftmessnetz und Daten zur aktuellen Luftschadstoffsituation enthält http://www.luft-rlp.de.

Waldstationen des Zentralen Immissionsmessnetzes (ZIMEN)

 
 

Bitte auf einzelne Messstation klicken.